Die Geschichte der Spielautomaten in Deutschland

Der Weg der Spielautomaten beginnt bereits im Jahr 1887 – allerdings nicht in Deutschland, sondern in Amerika. Dort entwickelte der Maschinenbauer Charles August Fey den allerersten Spielautomaten überhaupt, einen so genannten einarmigen Banditen. Dieser Automat namens „Liberty Bell“ featured einfache Symbole wie die Karten Herz, Karo und Pik sowie einen Diamanten, ein Hufeisen und die namensgebende Freiheitsglocke. Wenngleich dieser schlicht aufgebaute, US-Amerikanische Spielautomat den Grundstein der Automatenspiele weltweit legt, wollen wir uns in diesem Artikel auf die Geschichte der Spielautomaten in Deutschland fokussieren.

Quelle: https://www.pressreader.com/austria/salzburger-nachrichten/20190112/283330408477381 

Deutschlands Spielautomaten – Wie alles begann

Ganze 8 Jahre dauerte es nach der „Liberty Bell“, bis auch in Deutschland der erste Glücksspielautomat den Markt eroberte. Der erste Teil unserer Timeline zeigt den Beginn der lebhaften Geschichte der Spielautomaten in Deutschland – von steigender Beliebtheit über Verbote bis hin zum Einzug des Internets, der einiges aufmischte.

  • 1895: Erster deutscher Spielautomat „Fortuna“
  • 1903: Das erste Unternehmen der Branche „Max Jentzsch & Meerz“
  • 1906: Der Spielautomat „Bajazzo“ als Beispiel für die Umgehung von Gesetzen
  • 1931: Deutschlands erster Walzenspielautomat „Omega“
  • 1935: Verbot von Geldspielautomaten in Deutschland

Bei dem im Jahr 1895 erschienen ersten deutschen Spielautomaten handelt es sich um den Würfelspielautomaten „Fortuna“, bei dem Spieler allerdings kein echtes Geld gewinnen konnten: Stattdessen wurden bis zu 10 Zigarren ausgegeben, womit der Automat in Deutschlands Bars natürlich ein großer Hit war.

Während ab 1902 in Amerika Geldspielautomaten offiziell verboten wurden und daher die Ära der uns allen bekannten Automaten mit Fruchtsymbolen begann, die als Gewinne anstatt von Geld Süßigkeiten ausschütteten, gründete sich in Deutschland im Jahr 1903 das allererste Unternehmen, das sich einzig und allein auf Spielautomaten konzentrierte. In Deutschland sah die Gesetzeslage vor, dass Spielautomaten nicht allein durch Glück über Gewinn oder Verlust entscheiden durften, sondern immer auch einen Geschicklichkeitsaspekt haben mussten, sodass Spieler einen tatsächlichen Einfluss ausüben konnten. Max Jentzsch & Meerz entschlossen sich daher trotz des Glücksspielverbots zur Gründung der Firma.

Der Spielautomat „Bajazzo“ kam im Jahr 1906 auf den Markt. Er ist nicht nur der erste Spielautomat, der in ganz Deutschland populär wurde, sondern auch ein gutes Beispiel für die damaligen Versuche, das Glücksspielverbot zu umgehen: Es handelt sich hier um ein klassisches Kugelfanggerät, bei dem Spieler die Kugel durch ein Feld von Nägeln balancieren mussten. Zum Spielen musste man Spielmarken einwerfen, die man auch wiederum gewinnen konnte.

Quelle: https://automaten-welt.de/spielautomaten/geldspielautomaten/nostalgie/30er-jahre/146/bajazzo 

Im Jahr 1931 gelangte der Früchtetrend in Form des „Omega“-Automaten auch nach Deutschland. Hierbei handelte es sich um den ersten klassischen Walzenautomaten, der hierzulande vermarktet wurde. Es gab jedoch einen wichtigen Unterschied zu den Walzenautomaten, die wir heute kennen: Spieler konnten die Walzen selbst mit Tasten stoppen, sodass der Automat immer noch als Geschicklichkeitsspiel galt und es keine Probleme mit dem Glücksspielgesetz gab – und das, obwohl man echtes Geld mit ihm gewinnen konnte.

Im Jahr 1935 wurde die Branche aus ihrem Hoch gerissen, als während des Nationalsozialismus alle Spielautomaten, mit denen man echtes Geld gewinnen konnte, bis auf wenige Ausnahmen verboten wurden. Allerdings wurde diese Regelung in der Nachkriegszeit wieder aufgehoben.

Die folgenden Jahrzehnte waren von den Gründungen uns noch heute bekannter Unternehmen geprägt, so zum Beispiel die Firma Gauselmann (Merkur) im Jahr 1957 und Novomatic im Jahr 1980, auch wenn diese Firma in Österreich gegründet wurde. Weiterhin gab es allerlei technische Fortschritte und neue Ideen im Bereich der Spielautomaten zu verzeichnen – Slots wurden computergesteuert und man erfand Bonusrunden und Freispiele. Wir begeben uns nun auf einen Zeitsprung in die 1990er Jahre, wo die ersten Online Casinos damit begannen, den deutschen Markt gehörig aufzurütteln.

Der Umbruch: Online Spielautomaten auf dem Vormarsch

Das erste Online Casino „Intercasino” wurde bereits im Jahr 1996 gegründet. Allerdings bedeutet das nicht, dass Online Slots sofort genau so populär waren wie Offline Spielhallen. Der zweite Teil unserer Zeitreise betrachtet einen abenteuerlichen Weg, der auch heute noch interessante Fragen über die Zukunft von Glücksspielautomaten aufwirft.

  • 1996: Gründung des ersten Online Casinos „Intercasino“
  • 2006: Der Boom der Spielhallen
  • 2008: Auch Novomatic und Merkur mischen online mit
  • 2012 und 2016: Automatencasinos unter Beschuss

Im Jahr 2006 kam es zunächst einmal zu einer regelrechten Überflutung der Offline Casinos. Dies liegt daran, dass sowohl Novomatic als auch Merkur Spielautomaten entwickelten, die eine breitere Masse an Spielern ansprachen. Besonders populär waren zum Beispiel die Novoline-Automaten von Novomatic, die unter anderem populäre Spiele wie Book of Ra oder Lucky Lady’s Charm enthielten, die wir heute vor allem aus Online Casinos kennen.

Da der Boom der Spielhallen für einen erhöhten Umsatz sorgte, konnten es sich Merkur on Novomatic nun auch leisten, sich im Online-Bereich breit zu machen. 2008 begannen beide Firmen, ihre Slots für die Benutzung via Internet anzupassen.

Im Jahr 2012 wurde die Branche von Seiten der Politik mit Hilfe eines Glücksspielstaatsvertrags attackiert. Dieser sollte Automatencasinos regulieren und enthielt zum Beispiel Regelungen, welche die Höchstgewinne beschränkten, verpflichtende Spielpausen einführten und Vorgaben für die Strukturierung von Einsätzen und Gewinn machten. Jedoch hatte der Vertrag nicht die gewünschte Wirkung und die Besucherzahlen nahmen zwar ab, aber nicht signifikant. Daher wurde 2016 geplant, Mindestabstandsgesetze zwischen Casinos einzuführen, um eine Vielzahl an Spielhallen zum Schließen zu zwingen.

Während der Staat immer weiter versuchen wird, gegen die Offline Spielhallen in Deutschland anzukämpfen, boomt der Online Markt dafür umso mehr. Der technische Fortschritt unserer Zeit lässt sich auch anhand der Online Casinos abzeichnen, deren Qualität sich immer weiter steigert. Auch das Angebot an Spielen und Slots wird zunehmend breiter und moderner.

Extra: Die beliebtesten Online Spielautomaten

Zu den beliebtesten Online Slots gehört zum Beispiel El Torero von Merkur – ein Unternehmen, dessen Geschichte in diesem Artikel kurz angeschnitten wurde. Diesen Slot, der Sie geradewegs nach Spanien führt, finden Sie auf unserer Internetseite Slotozilla. Dort können Sie nicht nur EL Torero kostenlos spielen, sondern auch viele weitere Slots gratis ausprobieren. Außerdem halten wir zahlreiche Informationen über Online Casinos, Spieleanbieter und aktuelle beliebte Boni für Sie bereit.

Fazit: Eine geschichtsträchtige Branche

Auch wenn es die Glücksspielindustrie nicht immer leicht hatte, ist ihre Geschichte grundsätzlich von Erfolg gekrönt und noch lange nicht vorbei. Hier unterscheiden sich jedoch die Wege von traditionellen Spielhallen und Online Casinos. Während erstere um ihre Existenz bangen müssen, sind letztere auf dem Vormarsch. Ein kleiner Überblick soll zeigen, dass sowohl Online als auch Offline Casinos ihre Vorteile haben:

 

Offline SpielhallenOnline Casinos
+ Man kommt mal aus dem Haus+ Man muss nicht rausgehen und kann bequem von überall zocken – auch auf dem Sofa
+ Ein Spielabend kann mit dem gemeinsamen Ausgehen und Genuss von Essen und Trinken verbunden werden+ Wenn man mal keine Lust auf laute Abende mit vielen Menschen hat, kann man in Ruhe von Zuhause spielen
+ Das Gefühl eines „Stammcasinos“, bei dem man alle Mitarbeiter und Stammkunden kennt, gibt es online nicht wirklich+ Mehr Auswahl an Slots und Casinos, ohne dafür weite Strecken zu bestimmten Spielhallen zurücklegen zu müssen

 

Wir können also nur empfehlen, beides einmal auszuprobieren – egal ob soziale Socke oder Couch Potato, heutzutage kann jeder Zocken. Wir sind gespannt darauf, wie die Geschichte der Spielautomaten weitergeht und werden Sie auf dem Laufenden halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.